Wolfgang führte uns auf dem Lehrgang durch die klassischen Ushiro-Angriffe und zeigte uns am Nachmittag dann noch Techniken abseits des (Kyu-)Prüfungsrahmens. Dabei durften auch Exoten wie der doppelte Nelson und die Befreiung aus Festhalteangriffen von zwei Angreifern (Morote-Waza) nicht fehlen.

Dabei war wieder für alle Grade des bunt gemischten Teilnehmerkreises wieder viel zum Lernen dabei. Und nach getaner Arbeit gab es dann noch eine vorzügliche Auswahl selbstgebackenen Kuchens - ein herzliches Dankeschön an Wolfgang und alle fleißigen Helfer des TSV Dachau 1865!